FWF-E-Book-Library






 

Regesten zur Geschichte der Juden in Österreich im Mittelalter, Band 2 (de)

Beschreibung (de): Österreich besitzt eine bemerkenswert reichhaltige Überlieferung an Quellen zur Geschichte der Juden im Mittelalter. Die zahlreichen Quellen geben Aufschluss über die wirtschaftliche, rechtliche und persönliche Situation der Juden sowie über die Interaktionen mit der christlichen Umwelt. Aus diesem Grund wurde am Institut für jüdische Geschichte Österreich eine Publikation dieses umfangreichen Quellenmaterials in Regestenform in Angriff genommen.
Im Zuge des FWF-Projekts P 15638 wurde der erste Band dieser Regesten, der von den Anfängen bis 1338 reicht, von Eveline Brugger und Birgit Wiedl publiziert und mit den Vorarbeiten für den zweiten Band begonnen. Im Rahmen des Nachfolgeprojektes "Regesten zur Geschichte der Juden in Österreich 1339-1365" wurde dieser zweite Band fertiggestellt und nach Abschluss des Projekts zur Druckkostenförderung eingereicht.
Nach dem Auswahlkriterium des Juden- und Österreichbezugs wurden urkundliche, historiographische und literarische Quellen gesammelt und nach wissenschaftlichen Kriterien aufbereitet, wobei sich unter dem Material zahlreiche unpublizierte oder bislang nicht unter dem Aspekt des Judenbezuges behandelte Texte befinden. Die Sammlungstätigkeit erstreckte sich auf Archive im In- und Ausland sowie die Erfassung des bereits an anderer Stelle publizierten Materials.
Die Bearbeitung erfolgte in Form von 682 chronologisch gereihten Regesten. Der Apparat enthält die Angaben zur Überlieferungslage des Textes (Original, Kopien), frühere Publikationen in Druckwerken (Vollabdrucke, Regesten) oder im Internet sowie die zu dem Stück vorhandene Literatur. Durch wissenschaftliche Kommentare, die dem jeweiligen Stück beigegeben wurden, sowie durch einen umfassenden Index wurden die Quellentexte auch inhaltlich erschlossen, wobei der Schwerpunkt der Kommentierung dem Thema entsprechend auf die in den Texten erwähnten Juden gelegt wurde.
Die im Rahmen des zweiten Bandes aufgearbeiteten Quellen decken einen für die Geschichte der Juden in Österreich kritischen Zeitraum ab, für dessen genauere Erforschung die Heranziehung der gesamten, durch diesen Band nun gesammelt vorliegenden Quellenbasis von entscheidender Bedeutung ist. Die Quellen lassen die Folgen der 1338 von Pulkau ausgehenden Verfolgungswelle, die eine Reihe kleinerer jüdischer Ansiedlungen völlig zum Verschwinden brachte, ebenso erkennen wie die Auswirkungen, die die Pestzeit auf die österreichischen Juden hatte. Dazu ergeben diese Quellen ein genaueres Bild der Judenpolitik der Herzöge Albrecht II. und Rudolf IV. und erlauben Rückschlüsse auf die rechtliche, soziale und wirtschaftliche Situation der österreichischen Juden in diesem Zeitraum.

Klassifikation: ÖFOS → GEISTESWISSENSCHAFTEN → Historische Wissenschaften → Mittelalterliche Geschichte

ÖFOS → GEISTESWISSENSCHAFTEN → Historische Wissenschaften → Österreichische Geschichte

ÖFOS → GEISTESWISSENSCHAFTEN → Historische Wissenschaften → Historische Hilfswissenschaften

ÖFOS → GEISTESWISSENSCHAFTEN → Sonstige philologisch-kulturkundliche Richtungen → Judaistik

BIC Standard Subject Categories → Humanities → History → History: earliest times to present day → Early history: c 500 to c 1450/1500 → Medieval history

BIC Standard Subject Qualifiers → GEOGRAPHICAL → Europe → Central Europe → Austria

BIC Standard Subject Categories → Humanities → Religion & beliefs → Judaism

Rights: Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk bzw. dieser Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Keine kommerzielle Nutzung - Keine Bearbeitungen 3.0 Österreich Lizenz.

Überblick
http://e-book.fwf.ac.at/o:58

Es wird darauf hingewiesen, dass das Element "Typ der Lehr-/Lernressource" dieser Kategorie befüllt werden soll.
Sie stellen dadurch NutzerInnen der Lehr-/Lernressource wichtige Informationen zur Verfügung.

Didaktische Angaben